Mogiljower Staatliche Universität A.A. Kuleschow

Startseite Über die Universität
Über die Universität

Die Verwaltung

Der Rektor:  Bondarenko Konstantin Michailowitsch, Doktor der Geschichte, Dozent, verdienter Mitarbeiter der Bildung der Republik Belarus

Der erste Prorektor:  Wischnewski Michail Iwanowitsch, Doktor der Philosophie, Professor, korrespondierendes Mitglied der Akademie der Wissenschaften der Republik Belarus

Der Prorektor für Studienangelegenheiten:  Busuk Nikolai Petrowitsch, Doktor der Philologie, Dozent

Der Prorektor für Studienangelegenheiten:  Jassew Wladimir Wiktorowitsch, Doktor der Politik, Dozent

Der Prorektor für wissenschaftliche Arbeit:  Iwanow Alexei Walerjewitsch, Doktor der Philologie, Dozent

Der Prorektor für Wirtschafts- und Verwaltungsarbeit:  Karmisow Wladimir Fjodorowitsch

 

Zur Geschichte der Universität

MoguilevDie Bildungseinrichtung „Mogiljower Staatliche Universität A.A. Kuleschow“ wurde am 13. Juli 1913 als Mogiljower Lehrerinstitut gegründet. Der erste Jahrgang 1916 bestand aus 33 Absolventen.

MSU A.A. KuleschowIm Dezember 1918 wurde das Lehrerinstitut reorganisiert und bekam den Status der Hochschule. Hier erwarben die künftigen Spezialisten die Bildung in solchen Bereichen wie Geschichte, Physik und Mathematik, Biologie, Literatur usw.

1937 wurde das Lehrerinstitut mit der zweijährigen Lehrgangsdauer, das der pädagogischen Hochschule angehörte, gebildet. Die Aspirantur wurde 1938 eröffnet.

Das Mogiljower Staatliche Pädagogische Institut nahm im Juli 1944 seine Tätigkeit im Bestande von drei Fakultäten: der Fakultät für Geschichte und Erdkunde und der Fakultät für Sprache und Dichtung wieder auf. Damals arbeiteten 16 Lehrkräfte an der Hochschule, vier von Ihnen hatten akademische Grade. Die Anzahl der Studenten erreichte 1946 das Vorkriegsniveau an dem Institut. Einige Jahre später studierten 3000 Studenten und arbeiteten 119 Lehrkräfte.

Dem Institut wurde 1978 der Name „Arkadi Kuleschow“ verliehen. 1997 wurde die Beglaubigung durchgeführt. Nach der Beglaubigung wurde das Institut in die Mogiljower Staatliche Universität A.A. Kuleschow reorganisiert.

Die bekannten Absolventen unserer Universität sind der erste Präsident der Republik Belarus Aljaksandr Ryhorawitsch Lukaschenka, der Preisträger der Olympiade 2010 Sjarhej Waljanzinawitsch Nowikau u.a.

 

Die Universität in unserer Zeit

Die Mogiljower Staatliche Universität A.A. Kuleschow hat gegenwärtig drei Lehrgebäude, drei Sportkomplexe, ein Stadion, das biologische Forschungszentrum „Ljubusch“, drei Studentenwohnheime, ein prophylaktisches Universitätssanatorium, das Café „Labirint“, einige Museen, ein Redaktions- und Verlagszentrum, mehr als 100 Studienräume zur Verfügung. An der Universität funktionieren auch zehn Fakultäten, ein Institut für Weiterbildung und Umqualifizierung der Fachkräfte, eine Magistratur und eine Aspirantur.

Von 2009 an verfügt die Universität über Studiumangebote für ausländische Bürger. Gegenwärtig studieren an der Universität Staatsangehörige von China, Turkmenistan, der Türkei, Russland, Kirgisstan u.a.

Heute haben ausländische Bürger an der MSU A.A. Kuleschow folgende Möglichkeiten:

  • Hochschulabschluss an 9 Fakultäten zu erhalten:
    • Pädagogische Fakultät;
    • Historische Fakultät;
    • Physikalisch-mathematische Fakultät;
    • Fakultät für Naturkunde;
    • Fakultät für Wirtschaft und Recht;
    • Fakultät für slawische Philologie;
    • Fakultät für Fremdsprachen;
    • Fakultät für Pädagogik und Kinderpsychologie;
    • Fakultät für Sport;
  • eine Vorstudienanstalt an der Fakultät für Studienvorbereitung und Berufsorientierung zu besuchen. Das Vorstudium dauert acht Monate und umfasst sprachlichen und beruflichen Unterricht. Nach dem Vorstudiumabschluss werden ausländische Bewerber ohne Prüfung für das erste Studienjahr der ausgewählten Fakultät eingeschrieben.
  • russische Sprache in einem 5-Monate-Intensivkurs zu erlernen.
  • in der Magistratur (ein Jahr) und Aspirantur (drei Jahre) zu studieren.

Alle ausländischen Bürger bekommen einen Wohnplatz im Studentenheim.

Nach dem Studiumschluss werden den Absolventen entsprechende Zertifikate verliehen.

 

Startseite Über die Universität